Logo_Eenergy
Seitenkopf

Partner

Druck    Englische Startseite title=
Logo_MOMA
Schriftzug_MOMAs

MVV Energie AG

Die MVV Energie Gruppe ist mit einem Jahresumsatz von 2,3 Mrd. € und rund 6.000 Mitarbeitern das größte börsennotierte Stadtwerke-Netzwerk in Deutschland. Unser Geschäftsmodell basiert auf der horizontalen Vernetzung und Integration mehrspartiger Stadtwerke. Aus unserem Kerngeschäft mit Gas, Wärme, Strom und Wasser heraus haben wir unsere Wachstumsfelder Umwelt und Energiedienstleistungen zu wichtigen Pfeilern unserer Entwicklung ausgebaut.

DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH

Die DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH ist der regionale Energieversorger für die Stadt Dresden und versorgt 300.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme. In umweltfreundlichen Anlagen erzeugt die DREWAG den Großteil des Stroms, der Wärme und des Trinkwassers selbst. Neben der Versorgung der Dresdner Bevölkerung liegt der Fokus auf der Entwicklung innovativer Lösungen zur nachhaltigen Energieversorgung.

IBM Deutschland - Unternehmensberatung IBM Global Business Services

Mit Beratungsexperten in über 160 Ländern ist IBM Global Business Services die größte Beratungsorganisation der Welt. IBM GBS bündelt Beratungs- und Geschäftsprozess-Expertise für unterschiedliche Branchenanforderungen der Kunden. Zu den Beratungsfeldern gehören Strategy & Change, Supply Chain Management, Customer Relationship Management, Financial Management, Human Capital Management sowie IT-Services (Integration und Management von Applikationen); damit deckt IBM GBS die komplette unternehmerische Wertschöpfungskette ab.

ifeu-Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH

Das IFEU-Institut ist ein unabhängiges ökologisches Forschungsinstitut, das seit 30 Jahren praxisnahe Forschungsarbeiten zu fast allen Bereichen des Umweltschutzes durchführt. Die etwa 40 Wissenschaftler und Ingenieure verschiedener Fachdisziplinen erstellen energiepolitische und umweltbezogene Studien für Ministerien, Gewerbebetriebe und Verbände sowie Angebote für die Öffentlichkeitsarbeit.

IWES Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik

Das Fraunhofer IWES befasst sich mit anwendungsorientierter Forschung für die Elektro- und Systemtechnik zur Nutzung erneuerbarer Energien und ist im Jahr 2009 aus dem ehemaligen Fraunhofer-Center für Windenergie und Meerestechnik CWMT in Bremerhaven sowie dem Institut für Solare Energieversorgungstechnik - ISET e.V. hervorgegangen. Der Institutsteil in Kassel verfolgt mit dem ISET-BEMI+ sowie dem OGEMA-Gateway einen kundenorientierten Ansatz zum dezentralen Energiemanagement, der künftig eine wesentlichen Beitrag zur Integration der erneuerbaren Energien in die elektrische Energieversorgung leisten kann.

IZES - Institut für ZukunftsEnergieSysteme gGmbH

Das IZES betreibt angewandte Forschung und Entwicklung in den Arbeitsfeldern Energiewirtschaft/Zukunftsmärkte, Energiesystemtechnik und Stoffstrommanagement/ Biomassenutzung. Wir entwickeln neue Serviceangebote für Energiedienstleister im liberalisierten Energiemarkt und überprüfen neue Geschäftsfelder.

Papendorf Software Engineering GmbH

PSE ist ein mittelständiges Unternehmen mit dem Fokus der Entwicklung und Herstellung von Lösungen auf dem Gebiet der Betriebsführung von vor allem erneuerbaren Elektroenergie erzeugenden Anlagen unter dem Label SOL.Connect®. PSE betreut und bearbeitet zudem seit Jahren in enger Kooperation mit dem ISET Kassel e.V. Systemansätze für das dezentrale Management von Erzeugern und Verbrauchern von Elektroenergie. Weitere Entwicklungen führten in Zusammenarbeit mit der MVV Energie AG Mannheim zur Feldtestfähigkeit des Konzepts mit 20 Haushalten, welches die kostenoptimierte Verbrauchersteuerung anhand variabler Strompreise umsetzt.

Power PLUS Communications AG

Die Power Plus Communications AG ist der führende Anbieter von Breitband-Powerline-Systemen zur Datenübertragung über Stromnetz (BPL) in Europa. Dank Echtzeitfähigkeit, offener Standards und der Unterstützung der in Europa üblichen komplexen, vermaschten Netze stellt PPCs BPL-Technik einen zentralen Baustein für Smart Grids, die intelligenten Stromnetze der Zukunft, dar.

Universität Duisburg-Essen

Die Universität Duisburg-Essen ist am 01.01.2003 aus den ehemaligen Universitäten Duisburg und Essen hervorgegangen und hat rund 30.000 Studierende und 3.400 Mitarbeiter. Der Lehrstuhl Energietransport und -speicherung setzt sich mit Fragen der Hochspannungstechnik, der Elektromagnetischen Verträglichkeit und der Powerline Communication Technologie auseinander. Daneben beteiligt sich der Lehrstuhl aktiv an der nationalen und internationalen Standardisierung.

Logoleiste www.mvv.de www.drewag.de www.ibm.com www.iset.uni-kassel.de www.papendorf-se.de www.ppc-ag.de www.uni-duisburg-essen.de www.ifeu.de www.izes.de